Pidgin - einer für alles!


Pidgin (für MacOS Adium) ist das Universaltalent, denn es beherrscht nicht nur von Haus aus sehr viel, sondern über unzählige Plugins lassen sich Funktionen und Dienste für alle erdenklichen Fälle nachrüsten. Vor allem aber: Es steht ein Programm für alle Dienste zur Verfügung und fasst sie zusammen. Ob Twitter, WhatsApp oder Telegram - auch Skype ist mit Pidgin möglich.

Die Installation geht schnell von der Hand, Pidgin für Windows bzw. Adium für MacOS herunterladen und installieren. Zudem treibt eine hochaktive Entwicklergemeinde das Projekt voran, was sich u.a. auch an der Vielzahl der Plugins für Windows bzw. Plugins für MacOS zeigt.

Beim ersten Aufruf fragt die App gleich nach den ersten Zugangsdaten, wer das überspringt oder weitere Accounts hinzufügen will, der geht über den Menüpunkt "Konten" zu "Konten verwalten", in der folgenden Dialogbox auf "Hinzufügen" klicken und dieses Fenster erscheint:Bild "Kommunikation:pdgin_01.png"

Vorgewählt aufgrund der alphabetischen Reihenfolge ist AIM, der AOL-Messengerdienst. Im ersten Anlauf wählen wir für Forum Bonn das passende Protokoll XMPP:

Bild "Kommunikation:pdgin_02.png"

Sobald XMPP gewählt wird, begrüsst uns diese Dialogbox:
Bild "Kommunikation:pdgin_03.png"

Wenn wir noch keinen Account angelegt haben, dann ist es jetzt die beste Gelegenheit den Account anzulegen. Wir tragen in der Zeile "Benutzer" unseren Namen beim Forum Bonn ein und geben als "Domain" forum-bonn.de an. Im Anschluss wird nur noch das Passwort benötigt und schon kann es losgehen.

Weitere Accounts bei anderen Anbietern werden in gleicher Weise angelegt, die Abfragen dazu sind auf das entsprechende Portal angepasst - unterscheiden sich also. Bei Telegram z.B. muss nur die Telefonnummer eingegeben werden und ein Code, der per SMS auf das SmartPhone gesendet wird.

Auf dem gleichen Weg werden auch die Zugänge für Skype, Whatsapp, Twitter, MSN, Google-Talk etc. angelegt. Und sollte etwas fehlen, dann findet es ich garantiert auf den Plugin-Seiten für Windows bzw. MacOS

Neuen Kommentar erfassen
Name
Homepage
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Spamschutz: Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe ein.
Was ist der letzte Buchstabe des Nachnamens des ersten Menschen auf dem Mond?

Datenschutzkonforme Social Media Links